Das Areal, um das sie streiten, liegt vier Kilometer westlich der Innenstadt in Richtung Autobahn. Wo Tausende Wohnungen für 15.000 Menschen entstehen sollen, ragt zwischen matschigen Äckern nur ein Erdhügel hervor. Die Gegner haben ihn aufgeschüttet, um die veränderte Bodenhöhe zu illustrieren, die wegen des hohen Grundwasserspiegels für den neuen Stadtteil von Freiburg im Breisgau nötig wäre. Auf dem Hügel liegt ein Banner: "Dietenbach 3m! Aufschüttung! Ökologisch? Klimaneutral? Adieu Green City."

Es ist eines der größten Wohnbauprojekte in Deutschland. Doch die Bürger könnten verhindern, dass hier künftig neue Bürger wohnen. Hat die Initiative "Rettet Dietenbach" Erfolg, war's das mit dem Projekt, das die Stadt sechs Jahre lang geplant und der Gemeinderat mit großer Mehrheit beschlossen hat. Laut der baden-württembergischen Gemeindeordnung sind Bürgerentscheide bindend.

Vielerorts tun sich Kommunalpolitiker schwer, große oder auch nur kleine Bauprojekte durchzusetzen. Per Bürgerentscheid

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 8/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!