Was passiert, wenn es draußen stürmt wie nie, wenn Dürren das Land verheeren oder eine Hitzewelle den Rhein auszehrt? Dann rufen Journalisten aus aller Welt neuerdings gern bei der Universität Oxford an. Und dort stellen sie der deutschen Klimaforscherin, Physikerin und Philosophin Friederike Otto, 36, die Frage aller Fragen: Ist das noch Wetter? Oder schon Klima?

Friederike Otto, Spitzname Fredi, ist eine der wenigen, die solche Fragen beantworten können und sich das auch trauen. Am Environmental Change Institute, das sie kommissarisch leitet, hat sie vor wenigen Jahren eine kämpferische Wissenschaftsdisziplin entscheidend weiterentwickelt – "Attribution Science", zu Deutsch: Zuordnungswissenschaft.

Diese verspricht nichts Geringeres als eine Erkenntnisrevolution. Mithilfe vieler Rechner, einer Fülle an Daten und komplizierter Mathematik sind Forscher wie Friederike Otto in der Lage, jedem Wettergeschehen in etwa den Anteil zuzuordnen, der dem Klimawandel geschuldet ist. Sie kann das sogar

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 16/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!