David Last gilt als einer der anerkanntesten Fachleute für Navigationstechnik in Europa. Der 79-Jährige war Präsident des britischen Royal Institute of Navigation und Präsident der International Loran Association und ist ein Fellow der Institution of Engineering and Technology. Er hat mehr als 400 Aufsätze zu Fachthemen wie GPS, Loran, Galileo, Argos, Decca Navigator System oder Omega veröffentlicht. Seitdem er als Leiter der Radio Navigation Group an der University of Wales emeritiert ist, tritt er regelmäßig als Fachgutachter vor Gericht auf, wenn über die Aussagekraft von Positions- und Navigationsfällen verhandelt wird. 

 SPIEGEL: Herr Last, das Galileo-Navigationssystem soll die europäische Antwort auf das amerikanische GPS werden. Dann fielen die Satelliten rund eine Woche lang aus, seit dem 18. Juli läuft es wieder einigermaßen. Was war los?

Last: Ich bin ja hervorragend vernetzt, aber die Betreiber hielten sich die ersten paar Tage lang so bedeckt, als würde es sich um ein Staatsgeheimnis

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!