Matina Buttjes, 60, lernte den Gärtnerberuf in einer Baumschule, bevor sie Landespflege in Osnabrück studierte. Seit 1984 arbeitet sie im Botanischen Garten Hamburg, heute ist sie verantwortlich für die Gestaltung eines drei Hektar großen Bereichs. Nebenberuflich berät sie Privatgartenbesitzer.  

SPIEGEL: Frau Buttjes, stellen Sie sich vor, Sie sollen den vernachlässigten Vorgarten einer Erdgeschosswohnung in Hamburg oder Berlin gestalten. Wie gehen Sie vor?

Buttjes: Zunächst muss ich die Gegebenheiten erfassen: Wie groß ist die Fläche, wann scheint wohin die Sonne, ist der Boden sandig oder frisch? Privatleuten, die einen neuen Garten haben, empfehle ich immer, erst mal ein Jahr dort zu wohnen, alles genau zu beobachten und dann zu entscheiden.

SPIEGEL: Zeichnen Sie einen Plan, schreiben Sie Listen?

Buttjes: Wenn ich geklärt habe, was ich will, ist es sehr wichtig, eine Skizze zu zeichnen. Grundsätzlich muss ich entscheiden, ob der Garten eher repräsentativen Charakter haben oder naturnah

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!