SPIEGEL: Frau Kanese, ist Reichtum nur eine objektive oder ist es auch eine subjektive Größe?

Kanese: Ich kenne Menschen, die wenig verdienen und dennoch ihrem Empfinden nach genug Geld haben für ein gutes Leben und die Dinge, die ihnen wichtig sind. Und ich kenne Menschen, die objektiv gut verdienen, aber das Geld verschwindet jeden Monat in einer Art schwarzem Loch. Oder reiche Menschen, die trotz des hohen Kontostands unter Existenzängsten leiden. Wie gut wir uns mit dem Geld fühlen, das uns zur Verfügung steht, ist sehr individuell.

SPIEGEL: Geld ist also auch Psychologie?

Kanese: Beim Bankberater und in Finanzratgebern wird Geld sachlich besprochen: Man lernt, Geld möglichst gewinnbringend anzulegen oder im Job besser zu verhandeln. Aber viele stellen entnervt fest, dass ihnen diese Tipps nichts nützen. Geld bleibt immer ein Stressthema für sie, ganz gleich, was sie tun. Geld, Geldanlage und Wohlstand sind eben keine rein sachlichen Themen! Geld ist auch ein hoch emotionales Thema. Und

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL Wissen-Ausgabe 4/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!