Der Demografie-Experte Simon Küstenmacher, 35, stammt aus Gröbenzell bei München und lebt in Melbourne, wo er für das australische Beratungsunternehmen "The Demographics Group" arbeitet. Das Interview fand telefonisch und per E-Mail statt.

SPIEGEL: Hallo Herr Küstenmacher! Wieviel Uhr ist es denn bei Ihnen? Hallo, können Sie mich hören?

Küstenmacher: Ich höre Sie gut, alles klar. Hier in Melbourne ist es jetzt Mittagszeit, aber einen Tag später als bei Ihnen. Ich bin Ihnen 19 Stunden voraus.

SPIEGEL: Ein ziemlich weltumspannendes Telefongespräch, ich rufe Sie aus San Francisco an und lesen wird man das in Deutschland.

Simon Küstenmacher
The Demographics Group

Simon Küstenmacher

Küstenmacher: Passt doch wunderbar zu unserem Thema. Als gelernter Geograf hat mich schon immer der Blick auf den ganzen Erdball fasziniert, auf das große Ganze, wie es die Weltkarte symbolisiert.

SPIEGEL: Ich habe Sie auf Twitter "kennengelernt", so wie viele Tausend andere Ihrer Follower. Sie vertweeten mit Vorliebe Weltkarten, Datenerhebungen oder Illustrationen, die den Globus oder Teile davon in einem neuen Licht erscheinen lassen. Wie zum Beispiel diese hier, die den Anteil der Bevölkerung von europäischen Ländern zeigt, die im Ausland lebt. Was sehen Sie darin? 

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!