Rita Grotens Haus steht in Ihringen am Kaiserstuhl, einem der wärmsten Orte Deutschlands. Hier wachsen Mandelbäume, Palmen und Kakteen. Seit den Sechzigerjahren lebt sie hier mit ihrem Mann. Die Eltern hatten ihr das Haus gebaut. "Auch als goldene Fessel, damit ich nicht fortgehe", sagt sie.

Groten ist 71 Jahre alt, eine vitale Frau mit kurzen grauen Haaren. Auf dem Esstisch vor ihr liegen einige handbeschriebene Blätter mit Notizen. Sie will nichts vergessen, was ihr wichtig ist, wenn sie davon erzählt, wie es damals war, als man als Mädchen in den Fünfzigerjahren auf dem Land groß wurde. Als der Traum von Freiheit in dem Wunsch nach Selbstständigkeit und einem eigenen Beruf bestand, aber Eltern und Gesellschaft andere Pläne für eine Frau hatten.

Heute ist Groten in Rente, hinter ihr liegt ein Arbeitsleben, das beispielhaft ist für viele Frauen ihrer Generation. Auch der berufliche Werdegang ihrer Tochter und ihrer Enkelin spiegeln den langen Weg, den Frauen in Deutschland seit den Fünfzigern

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 12/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!