Es sei kaum etwas festgehalten worden, sagt eine Mitarbeiterin, "das wurde alles vor Ort besprochen". Die Frau sitzt im Büro einer mittelständischen Firma an der Weser, die mehr als zehn Jahre lang als Subunternehmer für die Elsflether Werft gearbeitet hat. "Immer wenn ein Marineauftrag abgerechnet war, musste jemand hinfahren, um über die 15 Prozent zu reden", sagt sie, "den finalen Rabatt."

Auf dem Tisch liegt ein Papier mit der Betreffzeile "Rechnungskorrektur". Nur ein paar Zeilen – aber die haben es in sich. Denn sie lassen ein betrügerisches System vermuten: Wenn die Elsflether Werft einen Auftrag der Bundeswehr weitergab, soll sie heimlich 15 Prozent der Rechnungssumme kassiert haben. "Kickbacks" nennt man solche Zahlungen.

Einen ganzen Ordner mit "Rechnungskorrekturen" hat die Mitarbeiterin, die anonym bleiben möchte, zusammengestellt. In den vergangenen Jahren habe das Subunternehmen der Elsflether Werft mehr als 500 000 Euro erlassen. Dafür habe es das Versprechen gegeben, weitere

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 25/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!