Winfried Kretschmann ist dafür bekannt, dass er sein Herz auf der Zunge trägt. Der Grüne sagt, wenn ihm etwas gefällt, und erst Recht spricht er das Gegenteil aus. Rücksicht aus taktischen Gründen ist dem Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg in der Politik fremd.

So war es auch auf dem grünen Landesparteitag am vorletzten Septemberwochenende.

Kaum hatte der 71-Jährige angekündigt, 2021 abermals für das Amt des Ministerpräsidenten zu kandidieren, spekulierte er vor den Delegierten in Sindelfingen über die nächste Koalition. „Es wäre schon einmal spannend, mit einem kleinen Partner und nicht in einer Großen Koalition mit der CDU zu regieren“, sagte Kretschmann.

Das war nicht einfach so dahergesagt. Laut einer Umfrage hat Kretschmanns erneute Kandidatur die Grünen im Ländle auf den Rekordwert von 38 Prozent katapultiert, bei der letzten Landtagswahl lagen sie noch bei 30 Prozent. Damit könnte es in Baden-Württemberg für eine politische Konstellation reichen, die in diesen Zeiten schon fast

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!