Statt von "Klimawandel" sollen sie lieber von "Klimakrise" oder "Klimanotstand" sprechen. Menschen, die nicht überzeugt sind, dass der Hauptverursacher für den Klimawandel der Mensch sei, sollen nicht länger als "Klimaskeptiker" bezeichnet werden, sondern als "Klimawissenschaftsleugner" oder, besser noch, als "Klimaleugner".

Ich bin froh, dass ich nicht beim "Guardian" arbeite. Ich wüsste nicht, wie ich reagieren würde, wenn mich ein solches Schreiben erreichte. Ich fürchte, ich würde mir ganz neue Wörter ausdenken, um die Anweisung zu unterlaufen. Wie wäre es, zur Abwechslung, mit "Klimaklimax" oder "Klimawandelrebell"? Klimaleugner ist ohnehin Unsinn. Niemand kann das Klima leugnen. Es ist immer da, ob wir wollen oder nicht.

Bemerkenswert ist der Einfallsreichtum, mit dem in der Klimadebatte immer neue Begriffe in Umlauf gebracht werden. Die Kreativität scheint besonders groß, wenn es darum geht, Anhänger und Gegner zu unterscheiden. Bei "Maybrit Illner" war vor ein paar Wochen von "Klimaschädlingen"

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 22/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!