Kaffee oder lieber Wasser? Stephan Schumüller greift nach einer Karaffe, füllt ein Glas und schiebt es über den Tisch. Bitte sehr.

Auf dem Glas steht in weißer Schrift: Trinkwasser. Das Leitungswasser schmeckt erfrischend. Es ist kühl. Schumüller, der Chef des Wasserverbands Garbsen-Neustadt, lächelt. "Sie können das ohne Bedenken trinken", sagt er, "Nitrat im Wasser könnten Sie ohnehin weder sehen noch schmecken."

Die chemische Verbindung aus Stickstoff und Sauerstoff ist in der Natur kaum wahrzunehmen. Aber sie ist das größte Problem der niedersächsischen Wasserwerke, die nordwestlich von Hannover 115.000 Menschen versorgen. In Neustadt am Rübenberge gibt es weite Ackerflächen und viel Vieh. Das Wasser, das in etlichen Haushalten aus den Hähnen fließt, ist bedenklich belastet. Die Nitratkonzentration schwankt um 40 Milligramm je Liter. Leitungswasser in Deutschland darf höchstens 50 Milligramm enthalten. Sollte die Belastung steigen, müsste Schumüller im schlimmsten Fall die Versorgung

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!