Wer mit dem Verkauf von Markenartikeln befasst ist, kennt das Phänomen: Selbst das erfolgreichste Produkt erreicht irgendwann das Ende seines Lebenszyklus. Es passt nicht mehr in die Zeit, die Kundschaft verliert das Interesse, der Absatz stockt. Entweder wird das Fabrikat nun gründlich renoviert – oder ausgelistet.

Viel spricht dafür, dass einer der politischen Verkaufsschlager der vergangenen Jahre nun ebenfalls sein Verfallsdatum erreicht hat: die schwarze Null. Das Prinzip, die öffentlichen Ausgaben im selben oder geringeren Tempo wachsen zu lassen wie die Einnahmen, hatte im langen Aufschwung des vergangenen Jahrzehnts vieles für sich.

Nachdem sich der Staat massiv verschuldet hatte, um den wirtschaftlichen Einbruch nach der Weltfinanzkrise abzufedern, waren nun Solidität und Sparsamkeit gefragt. Es galt, die öffentlichen Haushalte wieder in Ordnung zu bringen, die staatliche Kreditaufnahme zurückzufahren und die Konjunktur vor Überhitzung zu bewahren. Ganz nach der Lehre des britischen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!