Von Marco Evers, Bartholomäus Grill, Laura Höflinger, Katrin Kuntz, Christopher Piltz, Marc Pitzke, Maximilian Popp, Mathieu von Rohr, Raphael Thelen

Omar Saleh steht auf einem Hügel am Ufer des Großen Zab, eines Zuflusses des Tigris, und blickt auf die Welt, wie sie in Zukunft sein könnte. Da vorn, er zeigt in Richtung Süden, fließt der Tigris, dahinter der Euphrat, die beiden mächtigen Zwillingsströme des Nahen Ostens. Eingeklemmt zwischen den Flüssen liegt Mesopotamien, jenes sagenumwobene Gebiet, dessen fruchtbares Land einst so viel Reichtum spendete, dass es eine der ersten menschlichen Zivilisationen hervorbrachte, mit Getreidespeichern, Schriftsprache, Städten – die Hängenden Gärten der Semiramis sollen hier geblüht haben. Im Zweistromland herrschte Überfluss.

Heute sieht Saleh, der Bauer, eine Dürrelandschaft, verbrannt von der Sonne. Eine Windhose wirbelt Staub übers Feld.

Später sitzt sein Vater Salem in Pluderhosen in einer bescheidenen Hütte, in der er Gäste empfängt, und schwärmt

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 39/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!