Sonntagabend, das letzte Wochenende im Oktober. Ich komme gerade von einem Spiel in der Hamburger Landesliga nach Hause, stecke meine Klamotten in die Waschmaschine, als sich ein Video virusartig im Netz verbreitet. Es zeigt einen Spieler, der den Schiedsrichter mit der Faust niederstreckt, nachdem dieser die Gelb-Rote Karte gezückt hatte. Der 22-jährige Unparteiische bleibt bewusstlos liegen, ein Rettungshubschrauber fliegt ihn später in ein Krankenhaus. Das Duell zwischen dem FSV Münster (Hessen) und dem TV Semd ist zu diesem Zeitpunkt längst abgebrochen. Am selben Wochenende waren in Berlin alle Spiele in den unteren Amateurligen abgesagt, weil die Schiedsrichter des Berliner Fußball-Verbandes streikten - gegen die Gewalt auf Sportplätzen.

Alarmierende Überschriften sind es am nächsten Morgen, die ich nach dem schrecklichen Vorfall von Münster lese. Von Verrohung der Sitten ist die Rede, von schrumpfendem Respekt, Schiedsrichtern voller Angst. Kaum ein Medium verzichtet in

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!