Wenn die Geschichte gut ist, glauben Menschen fast alles. Besonders dann, wenn das Gegenüber ihnen das vorgaukelt, was sie sich insgeheim wünschen. Wie sonst lässt sich der Erfolg des Hochstaplers Tile Kolup erklären, der sich 1285 in Wetzlar für niemand Geringeren ausgab als Kaiser Friedrich II.? Dabei war der Kaiser schon 35 Jahre tot. Inständig hatten sich die Wetzlarer ihren Friedrich zurückgesehnt, die Wiederauferstehung glaubten sie deshalb nur zu gern.

Der falsche Kaiser Kolup nutzte das schamlos aus, hielt ungestört Hof, empfing hohe Geistliche und Adelige, stellte Urkunden aus. Doch wie so viele Hochstapler ging Kolup irgendwann zu weit, er flog auf. Großspurig hatte er den rechtmäßigen König Rudolf von Habsburg aufgefordert, sich von ihm im Amt bestätigen zu lassen oder gefälligst zurückzutreten. Der herausgeforderte echte Monarch rückte mit einer Armee an. Kolup starb wenig später auf dem Scheiterhaufen.

Dem Möchtegern-Kaiser aus dem Mittelalter folgten viele weitere

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!