Vieles deutet daraufhin, dass sich der Konflikt zwischen Demonstranten und Regierung in den kommenden Wochen weiter verschärfen wird. Am 1. Oktober, Chinas Nationalfeiertag, hat Hongkongs Polizei rund 1400 Patronen Tränengas verschossen.

Das waren, in nur 24 Stunden, fast halb so viele wie in den drei Monaten des Protests zuvor. 269 Demonstranten wurden festgenommen, 117 verwundet. Zum ersten Mal wurde ein Protestierender von der Kugel aus einer Polizeipistole getroffen. Auch 30 Beamte wurden verletzt. Die Ausschreitungen am 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China haben die Befürchtungen übertroffen. Der harte Kern der Protestbewegung ist nach dem massiven Polizeieinsatz aber nicht eingeschüchtert, sondern erst recht entschlossen. Am 2. und 3. Oktober brannten erneut Barrikaden, U-Bahn-Stationen und Geschäfte wurden verwüstet.

Die Sicherheitskräfte sind zusehends verbittert. Zwei Polizeivereinigungen fordern, eine Notstandsverordnung aus der britischen Kolonialzeit in Kraft zu

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!