Teltschik, 78, empfängt in seinem Landhaus in Rottach-Egern am Tegernsee, wenige Hundert Meter Luftlinie entfernt besitzt Michail Gorbatschows Tochter ein Anwesen. Teltschiks Kontakt zu dem großen Russen ist nie abgebrochen. Er war zwischen 1972 und 1990 wichtigster außenpolitischer Berater Helmut Kohls und nahm als Leiter der außenpolitischen Abteilung im Kanzleramt an den Verhandlungen zur deutschen Einheit teil. Von 1999 bis 2008 führte Teltschik die Münchner Sicherheitskonferenz. Am 21. März erscheint seine Fundamentalkritik der deutschen Russlandpolitik.

SPIEGEL: Herr Teltschik, Sie setzen sich seit Jahren für einen Ausgleich mit Russland ein. Woher rührt die Sympathie für den Ex-KGB-Mann Wladimir Putin?

Teltschik: Ich habe in der Politik die Erfahrung gemacht, dass es nicht um Sympathien geht, sondern um Interessen. Aber da Sie danach fragen: Ja, ich habe Putin als charmanten, aufgeschlossenen, offenen Gesprächspartner erlebt.

SPIEGEL: Woher kennen Sie ihn?

Teltschik: Wir trafen uns

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 11/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!