Dieser Text gehört zu den meistgelesenen Beiträgen 2019.

Dürfen wir Ihnen Familie Ahland vorstellen? Sie ist fiktiv, aber es gibt sie tausendfach in Deutschland: Zwei Erwachsene, zwei Kinder, wollten raus aus der mittleren Großstadt und haben deshalb 2013 ein Haus gekauft, 480.000 Euro für 140 Quadratmeter, ohne Maklercourtage, im Speckgürtel. Sie haben 380.000 Euro Kredit aufgenommen, der Zinssatz: 3,1 Prozent. Sensationell, damals. Heute wäre es ein Wucherangebot, die aktuellen Sätze für vergleichbare Finanzierungsprojekte fangen im günstigsten Fall bei 0,3 Prozent an, Experten orakeln bereits über Negativzinsen. Verrückt, denken die Ahlands und fragen sich: Wann, wenn nicht jetzt lohnt sich für uns eine Umschuldung? 

Variante A: Raus aus den alten Schulden. Jetzt. 

Die Restschuld der Ahlands: 295.000 Euro, sie haben Jahr für Jahr fleißig Sondertilgungen geleistet. Von ihren knapp 1500 Euro, die sie monatlich an die Bank zahlen, gehen trotzdem noch immer gut 800 Euro für die Zinsen drauf.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!