Wenig lenkt hier von der Musik ab, ganz anders als auf der Straße: Der Boden ist gefliest, die Holzstühle erinnern an ein Gemeindezentrum. An einer Wand steht der Spruch eines einheimischen Autors: "Einem echten Münchner kommt das Loben schwer über die Lippen."

Eva Gaal, schwarzer Hut, geblümtes Kleid, packt ihre Geige aus und spielt hintereinander drei Stücke an. Etwas von Beethoven, dann Vivaldis "Frühling", sie endet mit "La Bohème" von Charles Aznavour. Nach fünf Minuten sagt Ralph Herbert auf Französisch: "Ich sehe, dass Sie Ihr Instrument beherrschen."

Dann gehen der Stadtmitarbeiter und die Musiklehrerin aus dem französischen Grenoble nach vorn zum Empfangstresen der München-Information, den Papierkram erledigen. Gaal zeigt ihren Ausweis vor, sie wird in die Kartei aufgenommen. Gleich draußen weitermusizieren an diesem Freitagnachmittag? Nein, erklärt Herbert, erst für Sonntag sei noch etwas frei.

Wer als Straßenmusiker in der Fußgängerzone der bayerischen Hauptstadt auftreten will,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 28/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!