Es war vor etwas mehr als einem Jahr, als sich Europa in eine der größten außenpolitischen Schlachten der vergangenen Jahre warf. Diplomaten aus Großbritannien, Frankreich und Deutschland belagerten die US-Regierung von Donald Trump in der Absicht, jenes Atomabkommen mit Iran zu bewahren, das Trump kippen wollte. In einem letzten verzweifelten Appell reisten Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Washington, aber auch das half nicht. Am 8. Mai 2018 kündigte Trump den Ausstieg an.

Ein Jahr später ist die Lage so: Der Konflikt zwischen den USA und Iran heizt sich auf, täglich gibt es Berichte über angebliche Provokationen. Aber Europa wirkt ratlos. Der Kampfgeist von vorigem Jahr ist auch in der Bundesrepublik verflogen, die Energie verpufft. Stattdessen macht sich in Deutschland Panik breit, die schon einen neuen Krieg im Nahen Osten heraufziehen sieht, ohne dass jemand eine Antwort auf die Gefahr hätte. Sind die Europäer, die Deutschen wirklich so ohnmächtig,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 21/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!