SPIEGEL: Frau Bogdan, ist der zweite Roman wirklich der schwierigste?

Bogdan: Das habe ich jetzt drei Jahre lang gehört. Seitdem mein zweiter Roman "Laufen" nun fertig ist, höre ich: Nein, den zweiten Roman bekomme man noch irgendwie hin, wirklich schwierig sei erst der dritte. Seitdem halte ich mir die Ohren zu.

SPIEGEL: Wieso haben Sie sich dafür entschieden, nach der Satire "Der Pfau" ein Buch über Trauer zu schreiben?

Bogdan: Ich möchte mich als Autorin nicht gern in irgendeine Schublade begeben, egal welche. Das Leben ist auch nicht immer lustig, die Trauer gehört dazu.

SPIEGEL: In "Laufen" trauert eine Frau um ihren Mann, der Suizid begangen hat. Wie haben Sie das recherchiert?

Bogdan: Ich habe mit Menschen gesprochen, die Vergleichbares erlebt haben. Und mit einer befreundeten Psychotherapeutin, die mir viel über Depressionen und den therapeutischen Umgang damit, aber auch viel über meine literarische Figur erklärt hat.

SPIEGEL: Ist es leichter, ein lustiges Buch zu schreiben als ein trauriges?

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 38/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!