Worüber redet man dieser Tage im Transatlantico, dem prunkvollen Wandelgang des Parlaments zu Rom? Über die EU-Kommission, die ein Defizitverfahren gegen das hoch verschuldete Italien einleiten will? Über die Warnungen führender Ökonomen vor einer neuerlichen Rezession?

Eher nicht. Die Parlamentarier sorgen sich um die eigene Zukunft. Eine schwere Krise erschüttert die aus Matteo Salvinis Lega und Luigi Di Maios Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) gebildete Regierungskoalition. Zerbräche sie, müssten viele sich nach gut einem Jahr schon wieder eine neue Aufgabe suchen: 56 Abgeordnete des M5S, darunter Vizepremier Di Maio, dürfen laut Parteistatut kein weiteres Mal antreten; auch jene einst von Matteo Renzi auserwählten Sozialdemokraten hätten wohl keine Chance mehr; genauso wie langjährige Gefolgsleute Silvio Berlusconis.

Die Angst geht um in Rom, seit der als Mittler zwischen den ungleichen Koalitionspartnern eingesetzte Premier Giuseppe Conte am Montag mit Rücktritt drohte: Beide Lager sollten sich

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 24/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!