Als ich das erste Mal einen Baum umarmte, hatte ich mich gerade mit einer Freundin gezankt. Wir waren im Glacier National Park in Montana unterwegs, stritten über den richtigen Weg und ein paar grundsätzlichere Dinge. Es war schlimm.

Da erinnerte ich mich an ein Buch des vietnamesischen Mönchs Thich Nhat Hanh, in dem er die Technik des "Tree Hugging" beschreibt. Ich näherte mich einem großen Baum, verbeugte mich, legte die Stirn gegen die Rinde, atmete ein, atmete aus, umarmte ihn. Ich musste lachen, meine Freundin auch. Wir waren noch nicht versöhnt, das kam später, aber es war ein erster Schritt.

Leute, die Bäume umarmen, werden belächelt. In den USA ist "Tree Hugger" sogar ein politischer Kampfbegriff, Trump-Fans stellen sich darunter einen linken Spinner vor, der die harte Wirklichkeit verleugnet. Aber man muss kein Tree Hugger sein, um eine Entspannungstechnik anzuwenden, die Wellnessoasen, Yogaklassen und Meditationskurse kostenfrei und völlig unkompliziert ersetzen kann: Gehen Sie

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL Wissen-Ausgabe 4/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!