Er bewegt seine Arme ruhig, fast anmutig, in sich versunken, wie ein Dirigent der eigenen Gefühle. Der Joker, gespielt von Joaquin Phoenix, steht in einer verdreckten Toilette und führt ein seltsames Tai-Chi-Ballett auf. Er muss wieder runterkommen. Denn er ist gerade durchgedreht und hat mehrere Männer erschossen.

Todd Phillips' Film "Joker", der auf dem Festival von Venedig den Goldenen Löwen gewann und nun anläuft, beschreibt die Psychogenese eines der großen Bösewichte der Kinogeschichte. Phillips erzählt, wie der Joker, eine Figur, die in vielen Comics und mehreren Filmen der Gegenspieler des Superhelden Batman ist, zu dem Mann wurde, der die Welt das Fürchten lehrt.

Zugleich hat der Film in den USA eine neuerliche Debatte über Gewaltdarstellung auf der Leinwand entfacht. Denn vor rund sieben Jahren stürmte ein Mann im Bundesstaat Colorado in eine Vorführung des Batman-Films "The Dark Knight Rises", erschoss 12 Menschen und verletzte 58 weitere.

Nun sollen vor US-Kinos, in denen "Joker"

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!