Ein unscheinbarer Hauseingang in einer Wohnstraße des ruhigen 15. Arrondissements in Paris, am Ende des Flurs im Erdgeschoss eine doppelflügelige Holztür. Dahinter wohnt Juliette Binoche, in einem Stadthaus mit Garten, auf dem Weg zum Haus stehen Holzkörbe mit Blumenzwiebeln. Drinnen brennt ein Feuer im Kamin, an den Wänden viele Bücher, in einer Ecke Sofas mit dicken Wolldecken; ein großer Strauß langstielige weiße Rosen. Die Schauspielerin ist jetzt 54 Jahre alt, sie empfängt ungeschminkt, sie trägt Sneaker und serviert Kräutertee und Nüsse zum Interview. In wenigen Tagen wird sie nach Berlin fahren, als Jurypräsidentin der Berlinale.


SPIEGEL: Madame Binoche, Sie haben einen Ihrer ersten großen Preise auf der Berlinale gewonnen, den Silbernen Bären für "Der englische Patient" 1997, da waren Sie 33 Jahre alt – ein großer Tag für Sie?

Binoche: Ein Tag, an den ich leider nur sehr vage Erinnerungen habe. Ich war damals in den USA und konnte den Preis nicht persönlich entgegennehmen. Etwas anderes

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 6/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!