In der Nacht zu Montag, vor Mitternacht, verstummte Kaschmir. Keine Nachrichten drangen nach außen, kein Foto und kein Tweet. Es war, als wäre im Norden Indiens ein gesamter Landstrich plötzlich vom Erdboden verschwunden - und mit ihm seine rund 13 Millionen Einwohner.

Die indischen Behörden hatten Handy-, Festnetz- und Internetverbindungen geblockt, auch das Fernsehen funktionierte nicht. Die Bewohner von Jammu und Kaschmir waren von der Außenwelt abgeschnitten. Wie es den Menschen erging, was sich auf den Straßen abspielte - die Welt konnte nur mutmaßen. Es war gespenstisch. Es war genau so, wie es die Regierung in Neu-Delhi geplant hatte. Niemand sollte mitbekommen, wie Premier Narendra Modi mit einem Schlag die Region neu ordnete.

Kaschmir gehört zu den großen, ungelösten Konflikten in der Weltpolitik - und zu den gefährlichsten, weil sich hier drei Atommächte gegenüberstehen: Indien und sein Erzrivale Pakistan, aber auch China. Alle drei kontrollieren Teile des ehemaligen Fürstentums

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 33/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!