Dieser Text gehört zu den meistgelesenen Beiträgen 2019.

Storch zählt zu den weltweit führenden Klimaexperten. Am Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie und am Helmholtz-Zentrum für Küstenforschung in Geesthacht war der Mathematiker an der Auswertung jener Computermodelle beteiligt, mit denen das Klima der Zukunft simuliert wird. Für seine Verdienste in der Klimaforschung erhielt er das Bundesverdienstkreuz.

SPIEGEL: Herr von Storch, für Greta Thunberg und ihre Bewegung "Fridays for Future" sind Klimaforscher Helden. "Hört auf die Wissenschaft!", rufen die Aktivisten. Das müsste Ihnen doch gefallen.

Storch: Keineswegs. Frau Thunberg meint wohl vor allem jene Wissenschaftler, die sagen, was sie hören will. Es ist aber nicht Aufgabe von uns Klimaforschern, den Politikern zu diktieren, wie sie entscheiden sollen. Letztlich sind wir Fachidioten. Wir können ausrechnen, dass sich die Temperaturerhöhung nur dann auf zwei Grad begrenzen lässt, wenn wir bis Mitte des Jahrhunderts die CO2-Emissionen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 43/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!