Der Sozialwissenschaftler Ulrich Schneekloth, 59, ist Mitautor der Shell Jugendstudien und Senior Director beim Meinungsforschungsinstitut Kantar. Seit vielen Jahren beobachtet und analysiert er die politische Haltung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

SPIEGEL: Herr Schneekloth, warum ist Klimaschutz für junge Menschen auf einmal so wichtig, dass sie dafür auf die Straße gehen?

Schneekloth: Klima ist ein Zukunftsthema. Solche Themen gewinnen immer dann an Bedeutung, wenn es in der Gegenwart keine ernsthaften Sorgen und Bedrohungen gibt.

SPIEGEL: Die Welt ist voller Kriege und Krisen, da gibt es genug Anlässe für Sorgen.

Schneekloth: Aber bezogen auf ihre eigene finanzielle und wirtschaftliche Situation fühlen sich viele junge Menschen zunehmend sicher, das beobachten wir seit einigen Jahren. Die sozialen Träger der Klimabewegung sind höher gebildet, sie blicken optimistischer in die persönliche Zukunft. Bei den "Fridays for Future" marschieren ja auch überwiegend Gymnasiasten und Studierende.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!