SPIEGEL: Herr Voelchert, alle reden über den Klimawandel. Sollten Eltern das auch mit ihren Kindern tun?

Voelchert: Sie kommen gar nicht mehr umhin. Mittlerweile sprechen die Kinder von sich aus das Thema an, wenn die Eltern es nicht machen. Sie sind es, die sagen: So können wir nicht mehr weiterleben. Sie konfrontieren uns mit Fragen: Wie sorgen wir für weniger Müll? Sollten wir nicht auf Plastiktaschen verzichten? Sollten wir nicht lieber mit dem Rad statt mit dem Auto fahren? Wir Erwachsenen neigen dazu, an Gepflogenheiten festzuhalten und uns mit Problemen abzufinden. Kinder dagegen nicht, sie entwickeln da eine enorme Kraft. Das beweist die Wucht von "Fridays for Future". Wir brauchen diesen unverstellten Blick. Er ist ein Segen für die Menschheit.

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!