Sief Allah H. plante sein Vorhaben gewissenhaft. Über den Messengerdienst Telegram tauschte der Tunesier Botschaften mit zwei Spezialisten aus: welche Zutaten er für den Sprengstoff brauche, wie man einen Zünder baue und wie genau man das hochgiftige Rizin aus dem Samen des Wunderbaums gewinne.

Einer der Männer ermutigte H., er werde ihn "Schritt für Schritt begleiten". Im Mai 2018 hatte H. an einen der beiden geschrieben: Er wolle eine "tödliche Sprengladung" bauen, "die auf vier bis fünf Quadratmetern explodiert" und möglichst viele Ungläubige töte, so haben es Ermittler des Bundeskriminalamts und der Bundesanwaltschaft herausgefunden. Ob die im Internet bestellten Stahlkugeln in einer Bombe wirklich "gut genug sind, um Schaden zuzufügen", fragte H. zudem nach. Ja, doch, beruhigte ihn sein Kontaktmann.

Bevor H. seinen mutmaßlichen Plan umsetzen konnte, nahm ihn die Polizei vor knapp einem Jahr in seiner Kölner Wohnung fest. Ab Anfang Juni soll H. sich vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 21/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!