Das Alter des Menschen zeigt sich auch an seinem Schopf. Von den ungefähr hunderttausend Kopfhaaren fallen zwar bis zu 100 Haare pro Tag aus. Das ist jedoch nicht schlimm, weil sie in der Jugend wieder nachwachsen. Eines Tages aber nimmt bei vielen die Haarpracht ab, weil die ausgefallenen Haare nicht mehr nachsprießen. Etwa 70 Prozent der Männer sind betroffen, weil die Haarfollikel in ihrer Kopfhaut im Laufe der Jahre kleiner werden und schließlich versiegen.

Diese sogenannte androgenetische Alopezie ist keine Hautkrankheit. Aber auch bis zu 40 Prozent der Frauen leiden unter Haarausfall, meist mit Mittelscheitel-Lichtung, was viele als belastend empfinden. Es gibt die zugelassenen Arzneimittel Minoxidil (für Frauen und Männer) und Finasterid (Männer), die dem Haarausfall tatsächlich entgegenwirken. Allerdings können sie Nebenwirkungen haben und sollten erst nach ärztlicher Beratung genommen werden.

Darüber hinaus wird in Drogerien und Supermärkten eine Fülle einschlägiger Shampoos und

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!