SPIEGEL: Was haben Sie für ein Problem mit Amazon? 

Bröckers: Wo soll ich anfangen? Mit Amazons immer größer werdender Marktdominanz oder der Steuervermeidung, die der Konzern betreibt, indem er seine Gewinne in Länder wie Luxemburg transferiert? Mit seiner Datensammelwut oder damit, dass Amazon seine Mitarbeiter schlecht behandelt? 

SPIEGEL: Was davon stört Sie am meisten? 

Bröckers: Ich finde schon, dass Amazons Sprachassistentin Alexa noch mal eine neue Dimension darstellt. 

SPIEGEL: Inwiefern? 

Bröckers: Es handelt sich um eine mit sieben Mikrofonen ausgestattete Lautsprecherbox, die jeden Befehl, den wir ihr geben, aufzeichnet. Wenn wir sie mit unserer Heizung oder unserem Lichtschalter verbinden, kennt Amazon neben unserem Konsumverhalten unsere gesamten Lebensgewohnheiten: Wann wir aufstehen, wann wir ins Bett gehen. Das macht Alexa in meinen Augen zu einer Superwanze. 

SPIEGEL: Sie vergleichen Amazon aus diesem Grund mit der Stasi. Ist das nicht ein bisschen krass? 

Bröckers: Das ist natürlich

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!