Haakon, 45, wohnt nicht im Königlichen Schloss in Oslo, das ist seinen Eltern vorbehalten, Norwegens Monarchen Sonja und Harald. Aber der Kronprinz hat ein Arbeitszimmer in dem klassizistischen Bau, im zweiten Obergeschoss mit Blick zur Stadtseite. Über den weißen Flügeltüren prangen goldverzierte Bögen. Auf einem Regal steht ein Schwarz-Weiß-Bild seiner Frau Mette-Marit, an der Wand hinter dem Schreibtisch hängen Fotos der Kinder. Am kommenden Freitag wird der Kronprinz zum Greentech Festival nach Berlin reisen, wo es um Nachhaltigkeit und grüne Mobilität geht.

SPIEGEL: Königliche Hoheit, wir möchten mit Ihnen über Elektroautos reden.

Haakon: Ich muss gestehen, dass ich kein typischer Autonarr bin. Es gibt Menschen, vorwiegend sind es wohl Männer, die alles über die Leistung von Autos wissen. Ich gehöre nicht dazu. Aber ich mag Elektroautos, sehr sogar.

SPIEGEL: Woher kommt das?

Haakon: Als ich klein war, fand ich es wahnsinnig aufregend, ferngesteuerte Autos zusammenzubauen. Ich habe dabei

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 21/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!