Im Direktionsgebäude der KZ-Gedenkstätte Buchenwald versammelten sich die Führungskräfte, um zu hören, was der externe Unternehmensberater Dieter Haselbach zu sagen hatte. Haselbach hatte mit mehr als 30 der rund 50 Mitarbeiter Einzelgespräche geführt, nun informierte er darüber.

Die Befragten hatten Tacheles geredet. Ein Hauptziel ihrer Kritik war Volkhard Knigge, Leiter der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora. Er selbst hatte Haselbach beauftragt, die internen Arbeitsprozesse zu verbessern, war kurz darauf aber krank geworden und dann lange abwesend. Auch in der Runde fehlte er.

Knigge regiere mit "Kontrolle und Angst", soll es am 1. Dezember 2016 in Haselbachs Präsentation geheißen haben. Einer der Anwesenden hat die Zitate mitgeschrieben, von anderen Teilnehmern der Runde werden sie im Einzelnen nicht dementiert. Der Direktor habe eine "Gutsbesitzermentalität", und es herrschten "barocke Prozeduren". Knigge sei selbstherrlich, autoritär und nachtragend. Die Personalpolitik

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 41/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!