Ein zugiger Hangar am Rande des Flughafens von Friedrichshafen, der Regen prasselt auf das Blechdach. Ein weißer Flugzeugrumpf, die Farbe blättert, Tragflächen und Triebwerke lagern nebenan, auch das Fahrwerk wurde abmontiert. Es riecht nach Kerosin und muffigen Sitzbezügen.

Man muss viel Fantasie aufbringen, um sich beim Anblick des Wracks die "Landshut" vorzustellen. Jene Boeing 737 der Lufthansa, an deren Bord sich im Herbst 1977 eines der größten Dramen der deutschen Nachkriegsgeschichte abspielte. Entführt von palästinensischen Terroristen, um die RAF-Terroristen Andreas Baader, Gudrun Ensslin & Co. aus Stammheim freizupressen, irrte das Flugzeug fünf Tage lang von Mallorca durch den Nahen Osten bis nach Mogadischu, wo eine Einheit der GSG-9 die Maschine stürmte und die 86 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder befreite. Den Piloten Jürgen Schumann hatte "Captain Mahmud", der Anführer des Terrorkommandos, im südjemenitischen Aden per Kopfschuss ermordet.

David Dornier hat die vordere

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 15/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!