Mitte Dezember steht Björn Höcke im Thüringer Landtag und hält einen Strauß rosafarbener Blumen in der Hand. Artig hat sich der AfD-Fraktionschef in der Reihe der Gratulanten bei Birgit Diezel von der CDU angestellt, die gerade zur Landtagspräsidentin gewählt worden ist. Höcke schüttelt ihr die Hand, dann kehrt er zurück auf seinen Platz in der ersten Reihe der AfD-Bänke.

Die Landtagsregie hat es so gewollt, dass die Rechtspopulisten gleich neben der Regierungsbank von Ministerpräsident Bodo Ramelow sitzen. In den jüngsten Umfragen liegt die AfD gleichauf mit Ramelows Linker bei etwa 22 Prozent – Spitzenkandidat ist der provokanteste Rechtsaußen, den die AfD zu bieten hat: Björn Höcke. Wenn der Trend hält bis zur Landtagswahl 2019, könnte die AfD ihr Ergebnis mehr als verdoppeln und die Landesregierung in ernste Bedrängnis bringen.

Bereits jetzt geht die Angst um vor der Wut der Ostwähler, die nächstes Jahr die AfD zur entscheidenden politischen Kraft machen könnte. In gleich drei ostdeutschen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 1/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!