"Ich finde es wichtig, dass Großeltern Wertschätzung erfahren, denn sie können mit ihrer Lebenserfahrung viel geben. Zu meiner Großmutter mütterlicherseits hatte ich ein sehr enges Verhältnis, sie starb, als ich 22 war. Ich bin Werder-Bremen-Fan, meine Oma wohnte in der Nähe des Stadions. Nach den Spielen habe ich immer bei ihr übernachtet und am Sonntag mit ihr gefrühstückt.

Als ich hochschwanger mit meinem Mann nach München gezogen bin, war ich traurig, dass mein Sohn keine solche Beziehung zu seinen Großeltern würde aufbauen können. Sie waren nicht in der Nähe. So kam ich auf die Idee mit der Vermittlung.

Ich habe mittlerweile 250 Frauen in der Kartei. Die Nachfrage nach Leihopas hingegen ist leider nicht groß, derzeit sind es nur zwei, die sich allein kümmern. Die Großeltern arbeiten auf 450-Euro-Basis in den Familien, rund acht Stunden pro Woche. Sie helfen Müttern und Vätern im Alltag.

Als ich angefangen habe, arbeiteten mehr Mütter halbtags oder tageweise. Inzwischen scheinen Unternehmen

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 42/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!