Dutzende Frauen versammelten sich Ende September auf den Stufen des Konzerthauses am Berliner Gendarmenmarkt. Lachend posierten sie unter Regenschirmen, allesamt nackt bis auf Unterhose und BH. Ein ungewöhnliches Shooting für die Fotografin Melanie Grabowski - auch weil die Frauen dick waren, einige von ihnen sogar sehr dick, speziell an den Beinen.

Mit ihrem Fotoprojekt will Grabowski nicht nur das Selbstbewusstsein der Frauen stärken und für mehr Toleranz werben. Ihr geht es darum, auf eine Krankheit aufmerksam zu machen, die großes Leid verursachen kann: das sogenannte Lipödem.

Die Fettverteilungsstörung, bei der die Beine übermäßig dick und druckempfindlich werden, betrifft fast ausschließlich Frauen. "Bei uns in der Selbsthilfegruppe fließen oft die Tränen", erzählt Inge Erdinger, Gründungsmitglied der Gruppe "Fett oder fett" aus der Nähe von Düsseldorf, die wegen ihres stark fortgeschrittenen Lipödems auf den Rollstuhl angewiesen ist. Viele Betroffene klagen über chronische Schmerzen,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 45/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!