Herbert Reul trat vor fast 50 Jahren in die CDU ein, er war Stadtrat in Leichlingen, Landtagsabgeordneter in Düsseldorf, saß 13 Jahre lang im Europäischen Parlament, bevor er Innenminister in Nordrhein-Westfalen wurde. Doch auf die Frage, ob er sich als Politiker vor dem Jahr 2019 jemals mit Kindesmissbrauch befasst habe, schüttelt er den Kopf.

"Ich glaube, ich war typisch für viele in der Politik und in der Gesellschaft", sagt Reul, "wenn es früher mal um sexuelle Gewalt ging, sagten wir: Ja, das gibt es zwar, aber das sind doch Ausnahmefälle. Das Thema hatten wir nicht auf der Pfanne, wir haben es verpennt."

Reul, 67, sitzt in einem Ledersofa in einem Büro in Düsseldorf. Die vergangenen Monate haben ihn geschlaucht. Im Januar wurde bekannt, dass auf dem Campingplatz in Lügde Kinder missbraucht wurden. Es geht um Hunderte Taten und Dutzende Opfer. Reul versprach Aufklärung, doch viel ging schief, schließlich forderte die Opposition seinen Rücktritt.

Reul blieb. Er sei ein anderer Politiker

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 36/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!