Der Tag, an dem die Bewohner Maracaibos in der Not ihre eigene Stadt verwüsteten, hatte den Umständen entsprechend normal begonnen. Es war der 10. März 2019. Seit drei Tagen schon war fast im ganzen Land der Strom ausgefallen. Fernel Ricardo, ein Bewohner von Maracaibo, der zweitgrößten Metropole Venezuelas, erinnert sich, wie seine Stadt an jenem Tag noch ein Stück näher an den Abgrund rückte.

Ricardo, 40 Jahre alt, ein gemütlicher Vater von vier Mädchen, erzählt, wie er morgens in seiner Küche stand und versuchte, die Nerven zu bewahren. "Das Essen vergammelte im Kühlschrank", sagt er. "Aus dem Hahn kam kein Wasser." Sie konnten kein Geld überweisen oder abheben und so nichts mehr kaufen.

Weil das Netz ausgefallen war, war Telefonieren schwierig. "Wir erhielten keine Information, keine Erklärung der Regierung." Nur ein staatlicher Radiosender sei unbeirrt weitergelaufen, das Gerät angetrieben mittels eines Generators in der Nachbarschaft. "Niemand sagte uns, was los war", erinnert sich

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 35/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!