SPIEGEL: Herr Söder, welche Bezeichnung für die ARD finden Sie treffender, "Staatsfunk" oder "unser gemeinsamer, freier Rundfunk"?

Söder: Ich finde die Bezeichnung "öffentlich-rechtlicher Sender" ganz in Ordnung.

SPIEGEL: Der Begriff des "gemeinsamen, freien Rundfunks" wird der ARD von einer Beraterin empfohlen, die im Auftrag des Senders ein sogenanntes Framing-Handbuch erstellt hat. Finden Sie es sinnvoll, dass sich die ARD mit solch einem Begriff verkaufen soll?

Söder: Ich finde es schwer verständlich, für so etwas Beitragsmittel zu verwenden. Ein Rundfunk sollte durch Programm und Qualität und nicht durch Marketing überzeugen. Daher ist die Framing-Debatte unglücklich. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk kommt damit unter den Verdacht, die Zuschauerinnen und Zuschauer bewusst beeinflussen zu wollen.

SPIEGEL: In dem Papier heißt es, die Kommunikation müsse in Form von moralischen Argumenten stattfinden. Ist die Auseinandersetzung über die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 10/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!