Vergangene Woche war auf der stets verlässlichen Society-Seite des Boulevardblatts "New York Post" zu lesen, dass einige "Stars ausflippten" über der Frage, was sie zur Met Gala anziehen sollten. Sie verständen das Thema des Festes nicht und wollten doch nur "schön aussehen".

Dazu muss man zweierlei wissen: Für Stars, um kurz in dieser Terminologie zu bleiben, ist die Met Gala das, was vor der Hollywoodkrise die Oscar-Party war – der wichtigste Termin des Jahres. Was diese Met Gala allerdings kompliziert macht: Sie ist eine Mottoparty, und der Ausrichter – ein Zusammenschluss aus dem New Yorker Metropolitan Museum of Art, der "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour sowie dem Modehersteller Gucci – gibt jedes Jahr ein anderes Thema vor, das zugleich Gegenstand einer Ausstellung im Metropolitan Museum ist. In den vergangenen Jahren waren die Themen dankbar für die Stars, einmal war es die katholische Kirche, ein andermal Punk. Easy.

Das Thema der diesjährigen Ausstellung, die am Donnerstag eröffnete,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 20/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!