Eine Waschmaschine schafft Schmutz aus der Welt. Dass sie auch Schmutz in die Welt spült, ist weniger bekannt. Aber genau das tut sie: In einem einzigen Waschgang mit synthetischen Textilien können mehr als 700.000 winzige Plastikfasern ins Abwasser gelangen. Sie fließen ins Klärwerk und landen im Klärschlamm. Dieser wiederum wird eines Tages, als Dünger, auf Feldern verteilt. So gelangt Mikroplastik in die Böden.

Die Folgen beginnen Wissenschaftler gerade erst zu erahnen. "Mikroplastik könnte die Lebensgemeinschaften im Boden entscheidend verändern", sagt der Forscher Matthias Rillig vom Institut für Biologie der Freien Universität (FU) Berlin. Mehr noch: "Es könnte im Erdreich in noch kleinere Stücke zerfallen. Und das entstehende Nanoplastik würde vermutlich in Zellen von Lebewesen eindringen."

Inzwischen werden im Jahr mehr als 400 Millionen Tonnen Plastik hergestellt. Ungefähr 20 Prozent davon werden recycelt oder verbrannt – der Rest bleibt in der Umwelt. Vor allem die Ozeane seien

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 6/2018.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!