Doktor Hershel Jick hatte eine große Wissenschaftlerkarriere hinter sich, als ihn vor gut zehn Jahren eine Vorladung von einem Gericht in Kentucky erreichte. Darin stand, das Gericht wolle ihn als Zeugen in einem Prozess gegen einen Pharmahersteller laden. Es ging um Opioide, Schmerzmittel und Sucht. Opioide? Sucht? Kentucky?

"Ich hatte keine Ahnung, was das mit mir zu tun haben könnte", sagt Jick und lässt sich im Arbeitszimmer seines Hauses bei Boston in einen Plüschsessel sinken, der schon bessere Tage gesehen hat.

Hershel Jick ist heute 85 Jahre alt und hat sein Leben als Epidemiologe verbracht. Er untersuchte, was Menschengruppen und Gesellschaften krank macht. Jahrzehntelang hat er die erste Datenbank zur Arzneimittelsicherheit geleitet, weltweit, Tausende Patienten darin erfasst und nach versteckten Gesetzmäßigkeiten gefahndet. Er prüfte, ob es einen Zusammenhang zwischen Impfungen und Autismus gibt oder ob Aspirin vor Herzinfarkten schützt. Hick war eine Koryphäe. Was

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!