Nicht mal die Mühe, sich möglichst unbemerkt zu nähern, machen sich die kleinen Biester: Mit einem nervigen "Bssssssss" schwirren sie herum, und wenn es plötzlich still wird, ist das meist keine gute Nachricht, denn dann stechen sie gerade zu. Was man leider aber erst merkt, wenn es zu spät ist, nämlich dann, wenn es juckt.

Was kann man tun, damit Mücken sich erst gar nicht auf der Haut niederlassen? Wie gefährlich ist die Asiatische Tigermücke für uns? Und was sind die besten Mittel gegen den Juckreiz? Der Regensburger Biologe Andreas Rose erforscht seit mehr als 15 Jahren mit seiner Firma Biogents Abwehrstrategien gegen die hungrigen Insekten. Hier erklärt er, was gegen Mücken wirklich hilft – vor und nach einem Stich.

SPIEGEL: Herr Rose, wie viele Mückenarten leben eigentlich in Deutschland?

Rose: Es gibt etwa 50 heimische Stechmückenarten, aber nur ein knappes Dutzend wird dem Menschen lästig. Seit etwa 30 Jahren breitet sich die Asiatische Tigermücke in Europa aus, sie wurde ungewollt

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!