Jedes Jahr nach der Münchner Sicherheitskonferenz ist für Snezana Akhtar der Winter vorbei. Wenn die Staatschefs, Militärs und Diplomaten das Hotel Bayerischer Hof verlassen haben, baut Akhtar gleich gegenüber die Erinnerungsstätte für ihren Helden Michael Jackson neu auf.

Die Vorsitzende des Vereins "MJ's Legacy" hängt dann laminierte Fotos aus allen Lebensphasen des Popstars an den Steinsockel: Jackson mit und ohne Hut, Jackson tanzend oder sinnierend, Jackson im Laufe der Jahrzehnte, mit immer spitzer werdender Nase und heller werdender Haut. So geht das schon seit dessen Tod vor fast zehn Jahren. Bisher kämpfte Akhtar vor allem mit dem kräftigen Föhn: Der werfe die Grablichter um und zerzause die Schnittblumen.

Doch dieses Frühjahr droht ein Sturm, der die Kultstätte ganz hinwegfegen könnte: Im April zeigt auch das deutsche Fernsehen den Dokumentarfilm "Leaving Neverland". Darin werfen zwei Männer Jackson vor, sie als Jungen sexuell missbraucht zu haben. Bewiesen ist das nicht, Jackson

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 14/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!