SPIEGEL: Kehrt die Gewalt nach Nordirland zurück?

McGlinchey: Sie war nie weg. Seit dem Karfreitagsabkommen von 1998 herrscht nur relativer Friede. Polizeistatistiken zeigen, dass jedes Jahr erhebliche Mengen an Waffen beschlagnahmt werden und dass es weiter Bombenanschläge und paramilitärische Schießereien von Gruppen wie der Neuen IRA gibt.

SPIEGEL: Sind diese sogenannten Dissidenten schlicht Kriminelle, oder verfolgen sie ein politisches Ziel?

McGlinchey: Die sogenannte republikanische Dissidentenbewegung umfasst ein weites Spektrum von Gruppen. Einige propagieren bewaffnete Gewalt, andere sind strikt dagegen. Gemeinsam streiten sie für ein unabhängiges, aus 32 Regionen bestehendes Irland. Diese traditionelle republikanische Forderung haben Parteien wie Sinn Féin und die Provisional IRA schon in den Siebziger- und Achtzigerjahren erhoben.

SPIEGEL: Gibt es Rückhalt für diese Gruppen in der Bevölkerung?

McGlinchey: Minimalen. Die Tötung von Lyra McKee hat in ganz Irland für Abscheu gesorgt,

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 18/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!