René Redzepi, 41, gilt als der Erfinder der Neuen Nordischen Küche. Sein ausgezeichnetes Restaurant Noma befindet sich in Kopenhagen. 

SPIEGEL: Herr Redzepi, erinnern Sie sich noch, wie Sie das erste Mal vergorene Stachelbeeren gekostet haben? 

Redzepi: Aber sicher, das war mein Heureka-Moment! Jemand aus meinem Team hielt mir einen Löffel unter die Nase, darauf Reste einer Stachelbeere, in Salz eingelegt, vakuumiert und ein Jahr lang vergessen. Es sah ziemlich matschig aus, der Saft gelb wie Spülmittel, aber der Geschmack war eine Offenbarung: Vertraut und süß, dazu kam diese neue vergorene Salzigkeit. Plötzlich wurde die Frucht, die wir früher als Kinder im Sommer mit Zucker überstreut verschlungen hatten, zu etwas Leuchtendem, Buntem. Es war eine aromatische Explosion, einfach magisch! 

SPIEGEL: Wann war das? 

Redzepi: Vor ein paar Jahren, in der Versuchsküche meines Kopenhagener Restaurants Noma. Einer dieser Momente, an dem wir begriffen, wie gewöhnliches Essen durch die Zugabe von Salz

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 12/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!