In fünf Monaten, im März 2020, will der Bauleiter Klaus Haussmann in Rente gehen. "Nun aber wirklich", sagt er. Es ist sein dritter Anlauf.

Haussmann ist 71 Jahre alt. Man sieht ihm die Jahre kaum an, wenn er mit Schutzhelm, Arbeitsjacke und ordentlich Tempo ins Containerbüro stiefelt. Zweimal hat er sich überreden lassen, aus dem Ruhestand zur Baustelle zurückzukehren. Man braucht den Ingenieur hier, in Lubmin bei Greifswald, wo die beiden Stränge der russischen Erdgaspipeline Nord Stream 2 nach 1230 Kilometern die deutsche Ostseeküste erreichen. Keiner hat so viel Erfahrung mit solchen Projekten wie er.

Haussmann, gebürtiger Pfälzer, hält vor einer Landkarte inne, sie hängt an einer Containerwand und zeigt das deutsche Gasnetz. An vielen Anlagen habe er mitgewirkt, erzählt er und fährt mit dem Finger die Leitungsrouten entlang: beim Bau von Kraftwerken, Verdichtern, Betriebsgebäuden. Jetzt will der Bauleiter seinen letzten, seinen größten Job erledigen, die Empfangsstation für Nord Stream

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 46/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!