Es ist ein wenig unheimlich, die Hauptfassade im Westen sieht aus, als wäre nichts geschehen. Sie ist tatsächlich von oben bis unten intakt. Sogar die kleinen Olivenbäume links und rechts von den Eingangstüren der Kathedrale stehen noch. Wären da nicht die Baumaschinen, die schwarzen Plastikplanen im Eingang, die Arbeiter mit Atemmaske im weißen Schutzanzug - man könnte für kurze Zeit vergessen, was sich hier am Abend des 15. April ereignete.

Damit ist es vorbei, wenn der Blick ins Innere von Notre-Dame geht: Kleine gelbe Roboter mit Greifarmen fahren im Kirchenschiff herum, es staubt. Auf halber Höhe sind große Netze quer durch die Kathedrale gespannt. Sie sollen herunterfallende Teile und im Notfall auch herunterstürzende Arbeiter auffangen können. Ganz oben kann man durch ein großes Loch im Dach in den blauen Julihimmel gucken. In Paris herrschen an die 40 Grad an diesem Morgen, es ist so heiß, dass sich Philippe Villeneuve, Chefarchitekt der Baustelle, Sorgen macht: Das Mauerwerk habe

Lade...

Gutes lesen. Mehr verstehen.

Sie haben keinen Zugang? Jetzt gratis testen!

  • Jeden Tag mehr Durchblick: Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe auf SPIEGEL ONLINE zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen, von Reportern in aller Welt.
  • Dazu die digitale Ausgabe des wöchentlichen Magazins.
  • Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.
  • Flexible Laufzeit, jederzeit online kündbar
Dieser Beitrag erschien zum ersten Mal in der SPIEGEL-Ausgabe 31/2019.
Hinweis

SPIEGEL+ kann in Ihrer App leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle App-Version oder wechseln Sie auf die mobile Website m.spiegel.de, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann in Ihrem Browser leider nicht dargestellt werden. Bitte installieren Sie die aktuelle Version Ihres Browsers oder wechseln Sie zu einem anderen aktuellen Browser, um SPIEGEL+ lesen zu können. Vielen Dank!

SPIEGEL+ kann auf Ihrem Gerät leider nicht angezeigt werden. Bitte aktualisieren Sie, wenn möglich, Ihr Betriebssystem. Vielen Dank!